70 Jahre Fraunhofer

Am 26. März 1949 versammelten sich im bayerischen Wirtschaftsministerium Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zur Gründung der Fraunhofer-Gesellschaft. Die ersten 103 Mitglieder legten den Grundstein für eine Haltung, die uns bis heute prägt: Aus Ideen Innovationen für die Zukunft entwickeln. Wir feiern 70 Jahre Zukunft. Auf den Seiten der Fraunhofer-Gesellschaft finden Sie umfassende Informationen zum Jubiläumsjahr.

mehr Info

Impressionen vom »ersten Spatenstich« für den Erweiterungsbau des Fraunhofer IZFP

mehr Info

Hardspot-Trolley

Detektion von lokalen Härteinhomogenitäten (Hardspots) an Grobblechen für die Pipelineindustrie

Condition Monitoring

Entwicklung einer universellen, kognitiven Sensorplattform zur permanenten Zustandsüberwachung

mehr Info

Bauteilprüfung mit Augmented Reality

Mit 3D-SmartInspect in die digitale ZfP-Welt - AR-basierte Prüfung von Bauteilen oder großen Oberflächen

mehr Info

Robotergestütztes Sensorsystem

Prüfung von pressgehärteten Bauteilen mittels EMUS und 3MA. EMUS ermöglicht die koppel-mittelfreie Fehlerprüfung im Blech, 3MA die quantitative Materialcharakterisierung.

mehr Info

AcoustiX

Akustisches Sensorsystem zur Montageendkontrolle von Maschinen und ­Anlagen

mehr Info

Thermographieprüfung

Automatisiertes Thermographieprüfsystem zur Oberflächenrissprüfung an Eisenbahnrädern für Hochgeschwindigkeitszüge

Fraunhofer IZFP-Imagefilm

Einblicke in unsere anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsarbeiten

mehr Info

SHM & NDT 2020

Conference in Québec City, Canada, on 14-15 May 2020

mehr Info

Kognitive Sensorsysteme – Effiziente Prozesse

Das Fraunhofer IZFP ist ein international vernetztes Forschungs- und Entwicklungsinstitut im Bereich angewandter, industrienaher Forschung. Im Zentrum der Tätigkeiten steht die Entwicklung »kognitiver Sensorsysteme« für das zerstörungsfreie Monitoring industrieller Prozesse und Wertschöpfungsketten. Das Verständnis der technischen Prüf- und Sensorphysik wird am Institut durch Technologien und Konzepte aus der KI-Forschung ergänzt, anhand derer Sensorsysteme für die ZfP von morgen entwickelt werden. Neben reinen Produktionsprozessen stehen gleichrangig Prozesse aus Werkstoff- und Produktentwicklung, Wartung, Instandhaltung und Wiederverwertung von Werkstoffen im Fokus der FuE-Aktivitäten.

Aktuelle Forschungsthemen betreffen die Entwicklung von Sensoren, die imstande sind, fertigungsbedingte Mikrostrukturmuster zu erfassen und im Sinne eines individuellen Fingerabdrucks zu einer Art »Produkt-DNA« zusammenzufassen. Diese »digitalen Produktakten« eröffnen zukünftig völlig neue Vorgehensweisen für die Optimierung der einzelnen Bereiche eines Material- und Produktkreislaufs.

 

Weitere Informationen:

Aktuelles

 

6.11.2019

ZfP 4.0: Digitale Transformation der ZfP in Industrie 4.0

 

Presseinformation / 23.10.2019

TU Ilmenau und Fraunhofer IZFP entwickeln intelligente Sensorik zur Big Data-Verarbeitung

 

Presseinformation / 11.9.2019

Erster Spatenstich für den Erweiterungsbau des Fraunhofer IZFP

Fraunhofer IZFP-Forschungsgruppen

 

Forschungsgruppe »AutomaTiQ«

»AutomaTiQ« ist eine 2016 gegründete gemeinsame Arbeits- und Forschungsgruppe von htw saar und Fraunhofer IZFP mit Sitz in Saarbrücken.

 

Forschungsgruppe »SigMaSense«

Signalverarbeitung für die Materialdatengewinnung mit intelligenter Sensorik

Messen und Veranstaltungen

 

Tagung, 27.-28.11.2019, München

Predictive Maintenance in der Energie- & Anlagentechnik

 

Kongress, 1.-3.3.2021, Darmstadt

Call for Papers - InCeight Casting

Bitte reichen Sie bis 1. April 2020 Ihren Abstract ein.

 

Sie benötigen weitere Informationen? Dann klicken Sie hier zum Flyer-Download!