COVID-19: Unsere innovativen Entwicklungen

Das Fraunhofer IZFP bietet Ihnen auch gerade in schwierigen Zeiten flexible Lösungen für Ihre Herausforderungen rund um Materialien und Produktionsprozesse!

COVID-19: Unsere innovativen Entwicklungen

Das Fraunhofer IZFP bietet Ihnen auch gerade in schwierigen Zeiten flexible Lösungen für Ihre Herausforderungen rund um Materialien und Produktionsprozesse!

COVID-19: Unsere Forschungsleistungen

Neue Rahmenbedingungen durch COVID-19: Chancen und Lösungen für Wirtschaft und Gesellschaft durch kognitive Sensorsysteme

COVID-19 – umgangssprachlich als »Corona« bekannt – wirkt derzeit in hohem Maß auf gesellschaftliche und wirtschaftliche Rahmenparameter ein. In diesem Kontext entstehen aber auch erhebliche Chancen und Potenziale, um mit innovativen Lösungen auf Grundlage kognitiver Sensorsysteme und digitaler Technologien die industrielle ZfP von morgen und übermorgen im Sinne einer umfassenden Digitalisierung zu gestalten.

Das Fraunhofer IZFP hat die vergangenen Wochen zur Schärfung seiner FuE- und Technologieangebote genutzt. Unsere Innovationen stehen auch in diesen schwierigen Zeiten bereit, um gemeinsam mit unseren Industriepartnern flexible und kundenspezifische »kognitive Sensorsysteme« für das zerstörungsfreie Monitoring industrieller Prozesse und Wertschöpfungsketten zu entwickeln.

Remote Control, Assistenzsysteme, sensornahe KI zur Prozessoptimierung sowie die digitale Einbettung von Daten- und Informationsströmen in Industrie 4.0-Landschaften werden in innovativen Technologieplattformen des Fraunhofer IZFP erprobt und maßgeschneidert in industrietaugliche Applikationen umgesetzt. Unsere Lösungen bieten bereits heute als Bestandteile des Industrial Internet of Things (IIoT) umfassende Möglichkeiten zur Steuerung und Datenkommunikation für »Smart Factory«-Konzepte (z. B. via OPC UA); sie erlauben zudem neuartige Leistungsangebote im Fokus von Qualitäts-, Produktions- und Materialdaten.

Zusätzlich zu diesen anerkannten Anwendungsoptionen eignen sich unsere kognitiven Sensorsysteme bestens für die unmittelbare Nutzung im Rahmen geänderter Bedürfnisse und Herausforderungen einer im Zeichen von Corona veränderten Produktionslandschaft: Zur effizienten, abgesicherten Produktion von Materialien für Schutzausrüstung (Kleidung, Fasern, Filter etc.) wurden am Fraunhofer IZFP neue technologische Entwicklungen vorangetrieben und bestehende Angebote für Assistenzsysteme und Dienstleistungen zur Verwendung im Gesundheits- und Hygienemonitoring angepasst und erweitert.

Gerne entwickeln wir mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Ideen zu maßgeschneiderten Technologien weiter. Einige Beispiele haben wir untenstehend aufgeführt.
Unser Experte für digitale Schnittstellen und Lösungen mit OPC UA in modernen Fertigungsumgebungen steht Ihnen mit Rat und Tat jederzeit zur Seite. Informieren Sie sich auf dieser Webseite oder kontaktieren Sie direkt unseren Experten: frank.leinenbach@izfp.fraunhofer.de.

 

Intelligente und effiziente Produktions- und Qualitätsprozesse mit OPC UA-Sensorplattformen

  • Automatische sensorische Überwachung und Regelung von Produktionsprozessen
  • Sensorische Überwachung von Maschinen, Anlagen und Infrastruktur (auch mit Remote Access)
  • Qualitätssicherungsverfahren für flexible Produktionsverfahren (z. B. Additive Manufacturing)
  • Automatische Bestimmung des Wartungs- und Instandhaltungsaufwands (Predictive Maintenance)
  • Erweiterung und Optimierung bestehender sensorischer Überwachungssysteme für den Einsatz in der digitalisierten Produktion
    • Schnittstellen (z. B. OPC UA)
    • Datenverarbeitung und -interpretation (z. B. mit Machine Learning)
  • Gesteigerte Produktivität, vorausschauende Qualitätssicherung und Maschinenwartung durch
    • intelligente Verknüpfung vorhandener Produktionsdaten und zusätzlicher Sensordaten
    • Identifikation und Überwachung von Key Performance Indikatoren (KPIs)
    • KI-basierte Steuerungs- und Regelungsstrategien

Sensorsysteme zur Produktion und Dienstleistungsassistenz im Bereich HealthCare

Im Anlauf befindliche FuE-Projekte zum Gesundheitsschutz

Weitere Informationen:

 

Broschüre

KI-basierte Sensorsysteme

KI für die ZfP 4.0: Fehler erkennen, bevor sie entstehen.

 

Forschen für die Praxis

Das Fraunhofer IZFP forscht und entwickelt an anwendungsorientierten Lösungen mit öffentlich geförderten Projekten.

 

Sie benötigen weitere Informationen? Dann klicken Sie hier zum Flyer-Download!