Zerstörungsfreies Monitoring im Produktlebenszyklus - Qualitätssicherung für Industrie 4.0

Als international renommiertes FuE-Zentrum für zerstörungsfreie Prüfverfahren (ZfP) forscht und entwickelt das Fraunhofer IZFP an Technologien für zerstörungsfreies Monitoring zur Material-, Bauteil- und  Produktcharakterisierung und erarbeitet industrietaugliche High-Performance-Systemlösungen bis hin zur Prototyp- und Serienfähigkeit. Wir richten uns dabei – über die gesamte Breite zerstörungsfreier Prüfverfahren – an branchenspezifischen Produktlebenszyklen aus. Dort leiten wir die Herausforderungen ab, denen unsere Kunden und Partner aktuell gegenüber stehen: Unsere Wissenschaftler, Ingenieure und Techniker erarbeiten anwendungsorientierte Monitoring-Lösungen zur Verbesserung der Produktqualität seiner Kunden – von prozessintegrierter Sensorik zum Materials Data Space.

In Antizipation davon betreibt das Institut aktiv den Paradigmenwechsel von der klassischen zerstörungsfreien Prüfung hin zu umfassender Digitalisierung, Monitoring und Prozessregelung: Qualität wird zukünftig nicht länger »erprüft«, sondern gefertigt werden. Die ZfP muss sich daher am Bedarf nach beherrschten Prozessen orientieren und umfassend Aspekte des zerstörungsfreien Monitorings mit seinen Möglichkeiten zur Prozessregelung und -steuerung adressieren (additive Fertigung, Big Data, Deep Learning, maschinelles Lernen, etc.).

ANSTEHENDE MESSEN & VERANSTALTUNGEN

Weitere Messen und Veranstaltungen finden Sie unter Presse.

BAU 2017, 16.-21. Januar 2017, München

Sie finden uns in Halle C.2 Stand 538.

JEC World 2017, 14.-16. März 2017, Paris

Sie benötigen weitere Informationen? Dann klicken Sie hier zum Flyer-Download ...