Röntgen

Anwendungsbeispiele in der Röntgentechnik: Schüttgut Kaffeebohnen geröstet (Quelle: ­Wikipedia) | Feuerfester Beton: CT-Volumenbild | Stents (Quelle: Wikipedia)

Röntgen

Die Computertomographie (CT) ist ein zerstörungsfreies, berührungsloses Prüfverfahren, das durch Röntgenstrahlung dreidimensionale Volumenbilder des zu untersuchenden Objektes liefern kann. Durch die zugrunde liegende Röntgenphysik ist die CT besonders bzgl. der präzisen Bestimmung der Lage kleiner Fehler im Objektinneren anderen Prüfverfahren wie Ultraschall oder Thermographie überlegen. Je nach Objektgröße, Material und Form können Auflösungen von bis zu wenigen Mikrometern erreicht werden. Typische Anwendungen betreffen die Inspektion von Bauteilen auf Fehler wie Poren, Risse oder Einschlüsse. Ein weiteres Aufgabengebiet ist die Bestimmung der inneren Struktur eines Objektes und darauf aufbauend die Analyse seines Materialaufbaus und seiner Funktionsweise.

Mit Hilfe von Bildverarbeitungssoftware ist es möglich, Lunker automatisch im Volumen zu erkennen und zu analysieren. Unsere CT-Systeme ermöglichen die Untersuchung von Bauteilen bis zu 30 cm Durchmesser und 8 kg Gewicht mit einer Auflösung von bis zu 3 μm. Große, flächige Bauteile bis 150 cm Durchmesser und 300 kg Gewicht können computerlaminographisch (CL) mit einer Volumenauflösung von 20 μm analysiert werden. Für kleinere Objekte dieser Art – bis 40 cm × 40 cm – kann eine Auflösung von bis zu 1 μm bei einem Objektausschnitt von 2 mm2 erreicht werden.

Die maximal erreichbare Auflösung hängt stark von der Form des zu untersuchenden Objektes und seiner Materialzusammensetzung ab.

SeedInspector: CT-Automat zur Bewertung von Zuckerrübensamen

Zuckerrübensamen werden auf speziellen Anbauflächen zur Saatgutvermehrung gewonnen. Die dabei gewonnenen Samen werden zunächst in einem aufwendigen, mehrstufigen Aufbereitungsprozess zu pilliertem Saatgut aufgearbeitet, das mit Einzelkornsämaschinen ausgebracht werden kann. Ziel der Aufarbeitung ist es, ein hochwertiges Saatgut mit Einzelsamen, hoher Aufgehquote und gleichmäßigem Feldaufgang zu gewinnen. Dabei werden bis zu 80 Prozent der Rohware aussortiert.

Zum Artikel

Zum Flyer

Dienstleistungen Computertomographie und Computerlaminographie

© Foto Fraunhofer IZFP

3D-Visualisierung der computertomographischen Rekonstruktion eines Durchflussanzeigers (türkis: automatisch detektierte Poren im Objektinneren)

Das Fraunhofer IZFP verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich der zerstörungsfreien Prüfung (ZfP) mit Röntgenverfahren. Zu seinen Kunden zählen internationale High-Tech Firmen aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Automobil und Elektronik sowie kleine und mittelständische Unternehmen aus ganz Europa. Das dazugehörende Röntgenprüflabor ist mit zahlreichen Röntgenanlagen für ein breites Spektrum an Prüfaufgaben ausgestattet. Computertomographie und Radioskopie sind Bestandteil des nach DIN EN ISO / IEC 17025 akkreditierten Prüflabors des Fraunhofer IZFP.

Zum Flyer