Entwicklung von Sensortechnologien zur Zustandsüberwachung und -bewertung sowie Lebensdauermanagement

Zustandsüberwachung und Lebensdauermanagement

Im Bereich der Inspektion und Monitoring von Strukturen im ­Betrieb bzw. während der Wartung beschäftigt sich das Fraun­hofer IZFP schwerpunktmäßig mit der Entwicklung von Methoden und Verfahren der zerstörungsfreien Prüfung (ZfP) zur Zustandsüberwachung und -bewertung inkl. Lebensdauermanagement.

Dies umfasst Prüfverfahren für die Wartung und Instandhaltung von Bauteilen, neue Prüfkonzepte inkl. Condition Monitoring zur zustandsbasierten Inspektion bis hin zur zerstörungsfreien Charakterisierung von Werkstoffen für das Recycling.

Dabei werden ZfP-Verfahren wie Ultraschall, Elektromagnetik, Wirbelstrom, Röntgen, Mikrowelle und Thermographie und deren Kombination im Sinne multimodaler ZfP betrachtet. Darauf basierend werden Prüfkonzepte sowie Labormuster und Prototypen für die Anwendungsfelder Automobil, Bahn, Luftfahrt, Energietechnik, Infrastruktur entwickelt. Hauptkunden stammen aus den Bereichen Automobil-, Bahn- und Infrastruktur.

 

 

  • Bahn
  • Automobil
  • Luftfahrt
  • Infrastruktur und Anlagen (Pipelines u. a.)
  • Energiebereich (sowohl konventionelle als auch regenerative Kraftwerke)
  • Anlagenbereich
  • Leichtbau
  • Bio-/Agrar-Bereich, z. B. Saatgut-Überwachung

  • Entwicklung neuer Algorithmen zur Datenbewertung und Datenvisualisierung als wesentlicher Baustein für eine bessere und einfachere Interpretation von Prüfergebnissen
  • Entwicklung von Prüfsystemen zur Wartung und Diagnose von sicherheitsrelevanten Bauteilen
  • Entwicklung von »Condition Monitoring«-Systemen zur permanenten Zustandserfassung von sicherheitskritischen Strukturen
  • Struktur-Bewertung zur Bauteilermüdung und Alterung von Komponenten

  • Vorstudien und Machbarkeitsanalysen
  • Konzeptentwicklung und Aufbau von Prüfsystemen
  • Implementierung

JahrTitel/AutorDokumentart
Diese Publikationsliste wurde aus der Publikationsdatenbank Fraunhofer-Publica erstellt.

Abteilungsassistenz

Frau Doris Cawelius

Telefon +49 681 9302-3940
Email senden