Abteilungen des Fraunhofer IZFP

Monitoring und intelligentes Prüfen entlang des gesamten Produktlebenszyklus

Abteilungen im Produktlebenszyklus

Elektronik für ZfP-Systeme

Die Abteilung Elektronik für ZfP-Systeme entwickelt – für und gemeinsam mit Systemintegratoren – neue innovative Elektronik-Module für zerstörungsfreie Prüflösungen.

Fertigungsintegrierte ZfP

Das klassische Anwendungsfeld der fertigungsintegrierten ZfP ist die Überwachung und Steuerung von Prozessen anhand von Qualitätsmerkmalen der Zwischen- und Endprodukte.

Komponenten und Bauteile

Die Abteilung Komponenten und Bauteile beschäftigt sich mit der Entwicklung und Anwendung neuartiger ZfP-Lösungen für die schnelle, automatisierte 3D-Prüfung, Datenauswertung und 3D-Visualisierung  sowie mit der Datenverarbeitung und Datenfusion unterschiedlichster Prüfmethoden, insbesondere Ultraschall, Akustik, Thermographie und Röntgen-CT.

Materialcharakterisierung

Die Abteilung Materialcharakterisierung befasst sich mit der Entwicklung innovativer Prüfverfahren zur Bestimmung von Werkstoffeigenschaften. Dies betrifft grundsätzlich den gesamten Materialzyklus mit Schwerpunkt auf Halbzeugen, Bauteilen und Komponenten. Materialverständnis, Mess- und Sensortechnik sowie Signal- und Datenverarbeitung sind unsere Stärken.

Zustandsüberwachung und Lebensdauermanagement

Im Bereich der Inspektion und Monitoring von Strukturen im ­Betrieb bzw. während der Wartung beschäftigt sich das Fraun­hofer IZFP schwerpunktmäßig mit der Entwicklung von Methoden und Verfahren der zerstörungsfreien Prüfung (ZfP) zur Zustandsüberwachung und -bewertung inkl. Lebensdauermanagement.